Witze Witze Black Stories Rätsel

Tierwitze

Hier kommen die besten Tierwitze

Affe Maus und Elefant - Wie in jeder guten Fabel hat jedes Tier ein ganz eigenen Charakter.
Hier gibt es die besten Tierwitze!
Zu Favoriten hinzufügen weitere Kategorien

Treffen sich ein Elefant und ein Kamel. Fragt der Elefant: „Hey, wieso hast du eigentlich deine Brüste auf dem Rücken=“ Da antwortet das Kamel: „Also wenn ich mein Schwanz im Gesicht hätte, dann ürde ich mal ganz leise sein.“

Stehen drei Kü:he auf der Wiese. Sagt die Erste: „Muh!“ Sagt die zweite „Muh!“ Dritte schaut die beiden Anderen kurz an und sagt: „Muh! Muh!“ Darauf hin zieht die erste Kuh eine Pistole, erschießt die Dritte und sagt: „Sie wusste zu viel...“

Die Maus sitz ganz allein in einem Kinosaal. Da kommt der Elefant herein und setzt sich direkt vor die Maus. Nach kurzer Zeit tippelt die Maus mit Zornesfalten im Gesicht zu dem Sessel direkt vor den Elefanten und setzt sich. Dann dreht sie sich um und sagt: „ Tja, ganz schön doof wenn sich jemand direkt vor einen setzt und man nichts mehr sehen kann, oder?“

Eine Ameise wird von einem Kuhfladen getroffen. Zwei Stunden später hat sie sich endlich heraus gekämpft und sagt: „Ahhh verdammt, genau aufs Auge!“

Immer wenn der Elefant zum Trinken an den Bach gehen führt ihn sein Pfad genau über einen Ameisenhaufen. Irgentwann sind die Ameisen es Leid immer und immer wieder ihren Ameisenhügel neu aufzubauen und schmieden einen Plan. Als sie den Elefanten das nächste Mal kommen hören, krabbelten sie alle auf die umliegenden B&auuml;ume und sprangen auf den Elefanten Während er unter den Bäumen entlangstapfte. Diese schüttelte sich einmal kurz und fast alle Ameisen fielen sofort zu Boden, nur eine einzige Ameise konnte sich an einer Halsfalte des Elefanten festhalten. Die anderen Ameisen riefen dieser zu: „Los Paule, würd ihn!“

Es treffen sich zwei Schnecken im Wald.
Eine der beiden ist total zerschrammt im Gesicht.

Fragt die eine:
"Was hast du denn gemacht."

Sagt die andere:
"Ich mit Vollgas durch den Wald, und plötzlich schießt vor mir ein Pilz auf und ich hab nicht mehr bremsen können."

Sitzt ein Hase weinend am Waldrand. Kommt ein anderer hinzu und fragt:
"Was weinst du denn?"

Antwortet der andere:
"Der Bär hat mich gefragt ob ich fussle. Da hab ich nein gesagt und er hat mich einfach als Klopapier benutzt!"
Am nächsten Tag sitzt er lachend am Waldrand:
"Heute hat der Bär den Igel genommen!"

Sitzen drei Mäuse in der Kneipe, sagt die erste:
"Wisst Ihr, wenn ich eine Mausfalle sehe, dann gehe ich da ganz cool ran und schnappe mir den Käse. Wenn dann der Bügel runter-knallt, fange ich den mit einem Arm auf und trainiere beim Käse kauen noch ein bisschen meinen Bizeps."

Sagt die zweite Maus:
"Ach, das ist ja noch gar nichts: Wenn ich irgendwo Rattengift sehe, dann hacke ich mir das auf und zieh mir es durch die Nase, das macht mir gar nichts, das törnt mich eher voll an!"

Da steht die dritte Maus wortlos auf und geht Richtung Kneipenausgang.

Die anderen beiden rufen hinterher:
"Was ist los, wo willst Du denn jetzt hin?"

Antwort der dritten Maus:
"Ich gehe jetzt nach Hause und vernasche die Katze!"

Die Arche Noah ist zu voll und droht zu sinken, deshalb halten die Tiere eine Versammlung ab, um zu beschließen, welches die Arche zu verlassen hat.

Sie kommen zu einem Entschluss, den sie dem Breitmaulfrosch mitteilen:
"Du, wir haben beschlossen, dass das Tier mit dem breitesten Maul die Arche zu verlassen hat."

Darauf der Breitmaulfrosch (beim Erzählen unbedingt "Kussmund", machen):
"Oh! Das arme Krokodil!"

Sind drei Schildkröten zu einer Quelle unterwegs. Sie plagt nämlich mächtig der Durst. Sie laufen ein Jahr, zwei Jahre, drei Jahre und endlich kommen sie an. Gierig wollen sich die ersten beiden Schildkröten auf das Wasser stürzen, da merkt doch die dritte, dass sie ihre Trinkbecher vergessen haben. "Ach, das ist doch egal!", sagt die erste Schildkröte. "Ich habe so einen Durst!", klagt die zweite Schildkröte. "Nein, nein," sagt die dritte Schildkröte, "also ohne Trinkbecher, das geht doch nicht! Wo bleiben denn da die Manieren! Passt auf, ihr wartet hier und ich gehe zurück und hole unsere Trinkbecher!" Die anderen müssen sich wohl oder übel darauf einlassen, setzen sich auf einen Stein und warten. Sie warten ein Jahr, zwei Jahre, drei Jahre... Da hält es die eine Schildkröte nicht mehr aus und sagt zur anderen: "Also mir ist jetzt alles egal, ich muss jetzt etwas trinken!" Sie geht zur Quelle und gerade als sie einen Schluck nehmen will, kommt die dritte Schildkröte aus einem Busch und sagt: "Also wenn ihr schummelt, gehe ich gar nicht erst los..."

Ein Einbrecher schleicht nachts durch die Wohnung eines wohlhabenden Paares. Er ist sich sicher, dass sie nicht zu Hause sind, lässt aber vorsichtshalber das Licht aus. Langsam tastet er die Wände nach einem Safe ab.Plötzlich ertönt eine Stimme aus dem Hintergrund: "Ich sehe Dich, und Jesus sieht Dich auch!" Der Einbrecher erstarrt. Stille. Einige Minuten später wieder die Stimme: "Ich sehe Dich, und Jesus sieht Dich auch!" Nun wird es ihm unheimlich, er zieht die Taschenlampe aus der Jacke und leuchtet durch den Raum. Er sieht einen Käfig mit einem Papagei. "Hast Du das gesagt?" Der Papagei wiederholt: "Ich sehe Dich, und Jesus sieht Dich auch!" Der Einbrecher lacht: "Na und, Du bist doch nur ein scheiß Papagei!" "Vielleicht bin ich nur ein scheiß Papagei, aber Jesus ist ein scheiß Dobermann!"

Ein Flohweibchen am Ende der langen Schlange vor Noahs Arche hat genug von der Warterei. Sie hüpft von einem Tier zum anderen, während man sich langsam der Arche nähert. Als sie auf dem Rücken eines Elefanten landet, dreht sich der Dickhäuter zu seiner Partnerin um und schimpft: „Ich hab’s ja gewusst! Geht schon los mit dem Schieben und Drängeln!"

Ein katholischer Priester, ein protestantischer Pfarrer und ein jüdischer Rabbi wollen herausfinden, wer von ihnen der beste Seelsorger ist. Alle drei gehen in den Wald, suchen einen Bären und versuchen ihn zu bekehren. Danach treffen sie sich wieder. Der Priester fängt an: „Als ich den Bären gefunden hatte, las ich ihm aus dem Katechismus vor und besprengte ihn mit Weihwasser. Nächste Woche feiert er Erste Kommunion." „Ich fand einen Bären am Fluss", sagt der Pfarrer, „und predigte ihm Gottes Wort. Der Bär war so fasziniert, dass er in die Taufe einwilligte." Die beiden schauen hinunter auf den Rabbi, der mit einem Ganzkörpergips auf einer Bahre liegt. „Im Nachhinein betrachtet", sagt der, „hätte ich vielleicht nicht mit der Beschneidung anfangen sollen."

Treffen sich 2 Hunde im Park.
Sagt der eine Hund: Wuff.
Sagt der andere Hund: Das wollte ich auch gerade sagen.

Gegen den Rat ihrer Freunde heiraten eine Ameise und ein Elefant. Wie sie zum ersten mal miteinander schlafen wollen, erleidet der Elefant eine Herzattacke und stirbt. Meint die Ameise: "So'n Scheiß. Fünf Minuten Spaß und jetzt darf ich für den Rest meines Lebens ein Grab schaufeln..."

Frosch und Elefant streiten. Als es dem Elefanten zu bunt wird, tritt er auf den Frosch und dem kommen die Augen raus. Sagt der Elefant: "Wa, da guckste!"

Was sagt eine Schnecke die auf einer Schildkröte sitzt? "Schneller, Fury!"

Ein Dieb klettert durch das Fenster in ein Haus und sucht nach Wertgegenstaenden. Ploetzlich hoert er eine Stimme: "Ich kann dich sehen,und Jesus und Petrus sehen Dich auch !" Er sieht sich um, kann aber nichts erkennen. Im naechsten Zimmer das gleiche Spiel, und als er noch weiter geht sieht er einen Papagei in seinem Kaefig sitzen der eben diese Worte zu ihm spricht. Der Dieb ist beruhigt und fragt den Papagei: "Wie heisst du denn?" Papagei: "Jerusalem". Der Dieb: "Was fuer ein saubloeder Name fuer einen Papagei!" Papagei: Ja, aber nicht so dumm wie Jesus und Petrus fuer einen Rottweiler und einen Dobermann."

Ein Frosch hüpft vergnügt durchs hohe Gras und ruft immer wieder:
"Ich bin ein Schwan, ich bin ein Schwan."

Da trifft er einen Storch.

Storch: "He Frosch, bist Du bekloppt?? Du bist doch kein Schwan."

Frosch [zieht seine Hose runter]: "Doch, schau mal."

Storch [überrascht]: "Mein lieber Schwan!"

Frosch: "Ich bin ein Schwan, ich bin ein Schwan."

Ein neuer Tierarzt ist im Dorf. Eines Tages erscheint er bei Bauer Bröselmeier auf dem Hof und behauptet doch tatsächlich, mit den Tieren sprechen zu können. Bröselmeier lacht sich darüber kaputt, während sich der Tierarzt schon mit der Kuh unterhält.

"Na, was hattse denn gesagt?", will der Bauer grinsend wissen.

"Sie hat gesagt, dass der Melker viel zu raue Hände habe und ihr schon die Zitzen schmerzen."

Der Bauer sieht sich den Euter an und tatsächlich: die Zitzen sind entzündet. Nun geht der Tierarzt zu dem Pferd und erkundigt sich nach dem Wohlbefinden.

"Na, was sagt der Gaul?" fragt der Bauer, schon etwas verunsichert.

"Er sagt, sein rechter hinterer Huf schmerze. Wahrscheinlich sei das Hufeisen locker."

Der Bauer sieht nach und tatsächlich: Das hintere Hufeisen muss dringend erneuert werden. Währenddessen begibt sich der Tierarzt zum Ziegenstall. Als der Bauer das sieht, rennt er an ihm vorbei, springt mit einem gewagten Satz über die Absperrung, hält der Ziege das Maul zu und flüstert ihr aufgeregt ins Ohr: "Halt bloß die Schnauze. Erstens ist es schon fünf Jahre her und zweitens war ich besoffen."

Wie jedes Jahr findet im Dschungel wieder eine Riesenparty statt. Natürlich möchte auch der kleine Hamster wieder dorthin, dass Problem ist nur das er Hausverbot hat, weil er im letzten Jahr ein wenig viel getrunken hat und randaliert hat und ausgerechnet dieses Jahr sind auch noch die Löwen als Türsteher vorgesehen. Also geht der Hamster zum Elefanten.
"Du Elefant, ich weiß ja, letztes Jahr das war nicht ganz so toll was ich da gemacht habe, aber ich will da unbedingt hin und ich verspreche das ich mich benehme! Kannst du mich nicht irgendwie da mit rein schmuggeln, so hinterm Ohr das merkt doch keiner...?"
"Ich dich da rein schmuggeln...! Nee, nicht wenn die Löwen Aufsicht haben!"

Also geht der Hamster weiter und kommt zur Ente.

"Du Ente, ich weiß ja, dass war letztes Jahr nicht ganz so toll was ich da gemacht habe, aber ich will da unbedingt hin, ich werde mich auch benehmen! Kannst du mich da nicht irgendwie rein schmuggeln, so unterm Flügel das merkt doch keiner...?"
"Ich dich rein schmuggeln...! Nee, nicht wenn die Löwen Aufsicht haben!"

Also geht der Hamster weiter und kommt zum Bären.

"Du Bär, ich weiß ja, dass war letztes Jahr nicht so toll was ich da gemacht habe, aber ich möchte da unbedingt hin, kannst du mich da nicht irgendwie rein schmuggeln, ich benehme mich auch!"
"Ich dich rein schmuggeln, warum sollte ich das machen?!"
"Hast du etwa Angst vor den Löwen?"
"Ich Angst vor den Löwen ?!!! Natürlich nicht, ich weiß was ich mache!"

Der Bär nimmt den Hamster und steckt ihn in seine Westentasche und geht los. Vom weiten kommen schon die Löwen auf ihn zu.

"Du Bär, wir haben da was läuten hören, du willst den Hamster einschleusen...?"
"Ich den Hamster, dass würde ich mich doch nie wagen..."
"Dann macht es dir ja auch nichts aus deine Tasche mal zu leeren oder...?"

Der Bär fängt an auszupacken.

"Mein Portemonnaie, mein Handy...."

Dann haut sich der Bär mit voller Wucht auf die Brust...

"Und hier ein Foto vom Hamster..."

Stehen 4 Hengste oben auf der Weide.
Ein ganz Junger, einer ein bischen älter, der Dritte im mittleren Alter und der Vierte schon ziemlich alt.

Weiter unten auf der Weide stehen ein paar Stuten, die grasen.

Plötzlich meint der ganz junge Hengst.
"Auf Leute jetzt gehen wir runter und dann packen wir sie."

Meint der etwas ältere: "Hey immer langsam, jeder eine."

Sagt der Hengst mittleren Alters: "Lasst uns doch noch 'ne weile warten, dann kommen sie vielleicht zu uns hoch."

Schliesslich meint der alte Hengst: "Hey Jungs, wenn wir uns 'n bischen ducken, dann sehen sie uns vielleicht nicht."

Ein Papagei im Flugzeug ruft die Stewardess mit den Worten: "Hey, Schlampe, bring mir sofort einen Whiskey".

Sie bringt ihm einen Whiskey.

Kurz darauf hört man wieder den Papagei: "Hey, alte Ziege, einen Whiskey, aber zack-zack!"

Wiederum bringt ihm die Stewardess den verlangten Whiskey.

Ein Passagier hinter dem Papagei denkt sich: "Was der Papagei kann, kann ich auch."

Er ruft der Stewardess hinterher: "Hey, dumme Kuh, bring mir auf der Stelle ein Bier".

Doch diesmal ist es zuviel und die Stewardess läuft zum Kapitän und beschwert sich. Darauf beschließt der Kapitän, die beiden Passagiere hinauszuwerfen.

Als er die Tür öffnet, sagt der Papagei zum anderen Passagier: "Also, für einen, der nicht fliegen kann, hast Du eine ganz schön große Klappe..."